Header Recycling

Mineralische Baustoffe
wie Beton, Mauerwerk und Ausbauasphalt werden, sofern vom Material her zulässig, nach den BUWAL-Richtlinien zu Asphalt-, Maschabbruch- und Betongranulaten (Recycling-Kies) in verschiedene Kalibrierungen verarbeitet. Diese Recyclingbaustoffe werden regelmässig durch lizenzierte Laboratorien kontrolliert und sind mit dem Attest für qualitätsgeprüfte Recyclingbaustoffe des ARV ausgezeichnet.

Altholz
wird von Fremdstoffen getrennt und in einer Schredderanlage zerkleinert. Ein grosser Teil gelangt in den Export zur Weiterverarbeitung, der andere Teil wird zu Heizzwecken in den Heizungen gemäss LRV eingesetzt.

Reststoffe
werden grösstenteils schon auf der Baustelle, spätestens aber im Recyclingcenter der Kurt Eberle AG aussortiert und gelangen je nach Art auf Inert- oder Reaktordeponien, in Kehrichtverbrennungsanlagen oder werden als Sonderabfall einer Spezialentsorgung zugeführt.
Qualitaetspruefung2015Mit diesem Vorgehen schliesst die Kurt Eberle AG den Kreislauf der Baustoffe und trägt damit wesentlich dazu bei, natürliche Ressourcen und damit die Umwelt zu schonen.

Recyclingcenter
Adresse: Kupferwiesenstrasse, CH-9325 Roggwil TG